40 Abgeordnete des kurdischen Parlaments reichen Antrag zur Völkermordsanerkennung ein

Armenian Genocide bill discussed in Iraqi Kurdistan parliament
Das Parlamentsgebäude des autonomen Kurdistan in Erbil; Bild: panorama.am

Ein, von einem ethnischen Armenier eingebrachter, Antrag zur offiziellen Anerkennung des Völkermords des osmanischen Reichs an seinen Minderheiten vor 100 Jahren wurde in das Parlament der kurdischen Autonomieregion in Südkurdistan (Nordirak) eingebracht.

Während die Fraktion der Partei KYB offen Unterstützung für den Antrag äußerten, bevorzugten die Fraktionen der beiden anderen Parteien, KDP und Gorran, sich nicht dazu zu äußern.

KYB-Legaslativexperte Rewas Fayik erwähnte, dass er den Antrag unterschrieben habe, und seine Annahme durch das kurdische Parlament „etwas Normales“ sei. Einige weitere Abgeordnete unterzeichneten den Antrag ebenfalls.

KDP-Mitglied Muhammad Amir Dershewi gab seinerseits an, jeder wüsste, dass ein Völkermord gegenüber u.a. den Armeniern begangen wurde, und betonte die Notwendigkeit der Initiative durch das Parlament Kurdistans.

Vierzig weitere Parlamentsabgeordnete haben den Antrag, der zur Anerkennung des Völkermords auffordert, ebenfalls unterschrieben. Er wurde an den Parlamentsvorsitzenden zur Prüfung übergeben.

 

 

Quellen:
Rudaw, Panarmenian,  Panorama

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s