Armenische Kirche in Urfa soll renoviert und touristisch genutzt werden

Bald eine Touristenattraktion? Die Ruinen der armenischen Kirche Nahe Urfa; Bild: http://www.tert.am/en/news/2015/05/20/urfa/1680923

10 Kilometer entfernt vom Zentrum der Region Urfa, steht die armenische Kirche oben auf den Germuschbergen (Germuş Dağları) und trotzt dem Zahn der Zeit.

Aydın Arslan, Kandidat für den Vorsitz des kommunalen Tourismusbehörde gab an, des die Gebetsstätte nun zu einer Touristenattraktion werden solle. Ein kürzlich vorgelegter Plan solle in naher Zukunft umgesetzt werden.

Arslan fügte hinzu, dass archäologische Ausgrabungen auf dem Gelände vorgenommen werden sollen.

Der 85-jährige ehemalige Gouverneur Mansur Özdemir sagte, dass trotz seiner Bemühungen die Kirche zu schützen und zu erhalten, sie immer wieder Ziel von Grabräubern wurde.

Özdemir fügte hinzu, dass Urfa einen ehemal hohen armenischen Bevölkerungsanteil aufwies.

Jene unter ihnen, die den Völkermord überlebten, flohen wenig später nach Syrien.

Urfa wird von der AKP regiert. Die Rückgabe der Kirche an armenischen Gemeinden, wie z.B. im Falle der Surp Giragos Kathedrale im HDP-regierten Diyarbakir steht hier, trotz auf dem Papier garantierter Reformen, nicht zur Debatte.

 

Quelle Tert (http://www.tert.am/en/news/2015/05/20/urfa/1680923)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s