Jesidische Kampfpilotin bombadiert für Russland Stellungen des IS

Lucy Mimun ist Yezidin aus Moskau und Pilotin bei der russischen Luftwaffe; Bild: Nerina Azad

Seit Beginn der russischen Luftangriffe auf Stellungen des IS / ISIS (Islamischer Staat) sowie anderer dschihadistischer Milizen ist eine Kurdin jesidischen Glaubens aktiv daran beteiligt.

Bei der russischen Luftwaffe zur Pilotin ausgebildet, fliegt die in der russischen Hauptstadt Moskau lebende Lucy Mimun mit ihrer MIG-31 Angriffe auf Stellungen der radikalen Islamisten in Syrien.

Der ihr nahe stehende Vahid Davut, sagte im Rahmen eines Interviews, das er der kurdischen Zeitung Evronews gab, dass Mimun in ihrer Tätigkeit für die russische Luftwaffe eine Chance zur Vergeltung für Gräuel des IS / ISIS gegenüber jesidischen Frauen sehe (siehe auch: Jesidische Frauen werden vom Islamischen Staat als Sexsklavinnen missbraucht! Hört auf zu schweigen! oder https://www.facebook.com/EzidiPressDE/posts/1679937192249388). Er meinte, sie habe ihm gegenüber gesagt, weitere Angriffe auf die Stellungen der Islamisten fliegen zu wollen.

Russland ist neben Armenien und Georgien einer von drei Staaten weltweit, die das Jesidentum offiziell als Religion anerkennen.

 

 

Quelle: Hasan Doğan / NerinaAzad: Rus Hava Kuvvetlerinden kadin Ezidi Pilot, IŞİD mevzilerini vuruyor

Advertisements

Ein Kommentar zu „Jesidische Kampfpilotin bombadiert für Russland Stellungen des IS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s