Gemeinsame Presseerklärung der Kurdischen Gemeinde Deutschland, von UNA KURD und des Koordinierungsrats deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus zum „World Humanitarian Summit“ in Istanbul am 23. und 24. Mai 2016

Am 23. und 24 Mai findet der Weltgipfel zur Humanitären Hilfe in der Türkei, in Istanbul, statt. Es werden über 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, die UN-Menschenrechtsadministration sowie 23 Präsidentinnen und Präsidenten, 23 Ministerpräsidentinnen und -präsidenten und 50 Ministerinnen und Minister aus aller Welt werden vertreten sein. Weiterhin nehmen über 500 Personen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen teil.
[…]
Es ist trotz der problematischen UN-Praxis auf diesem Gebiet zu hoffen und zu fordern, dass bei diesen Beratungen antisemitische Ausfälle gegen Juden und Israel abgewehrt und verhindert werden.
Alle diese Themen werden in einem Land, der Türkei, beraten, in dessen Geschichte es durchaus Gewalttaten u. a. gegen Armenier, Griechen, andere Christen, Aleviten und Kurden gab, die zum Teil bis heute geleugnet und nicht aufgearbeitet werden.
Die regierende AKP, allen voran Präsident Erdogan, verbreitet weiterhin ablehnende und aggressive Stimmungen gegen ethnische und religiöse Minderheiten, u. a. gegen Kurden und Aleviten.
[…]

 

#‎UN‬ ‪#‎Istanbul‬ ‪#‎Antisemitimus‬ ‪#‎Türkei‬ ‪#‎AKP‬ ‪#‎Erdogan‬ ‪#‎Armenier‬‪#‎Griechen‬ ‪#‎Aleviten‬ ‪#‎Kurden‬

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s