Kurdistan Report: AKP-Regierung weitet Zensur- und Einschüchterungspolitik nach Europa aus: Hassexport nach Deutschland

Eigentlich könnte der deutsche Botschafter in Ankara, Martin Erdmann, ein Gästezimmer im türkischen Außenministerium anmieten, so oft wird er mittlerweile dorthin einbestellt, um Proteste der türkischen Regierung entgegenzunehmen. Während in der Türkei Medien und Kulturbetrieb nicht zuletzt durch über 1 800 Anzeigen des türkischen Präsidenten Erdoğan eingeschüchtert und gleichgeschaltet sind, versucht die Türkei, diese politische Zensur zunehmend auch in Deutschland und ganz Europa durchzusetzen. Zum Teil leider mit Erfolg, da sich die EU und vor allem die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel durch den Flüchtlings­deal in eine starke Abhängigkeit von der Türkei begeben haben.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s