GA: Flüchtlinge werden wegen ihres Glaubens auch hierzulande bedroht und geschlagen

Interview mit Markus Rode, Geschäftsführer von Open Doors Deutschland

[…]
„Wir haben unlängst in Berlin eine Studie veröffentlicht, in der 231 Fälle von Gewalt gegenüber Christen hier in Deutschland dokumentiert werden. Im Oktober werden wir neueste Zahlen veröffentlichen – es werden mehr als 500 sein.
Viele haben Angst. Sie wissen, wie das in ihrer Heimat war. Dort zählt oft das Wort eines Christen nicht. Wenn Aussage gegen Aussage steht, dann ist die Aussage eines Christen nur die Hälfte wert.
Nehmen wir einen Christen, der in seiner Heimat verfolgt wurde. Er kommt nach Deutschland in Sicherheit. Dann wohnt er hier in einem Zimmer mit sieben Flüchtlingen, die dem islamischen Glauben angehören. Für die ist ein Christ unrein. Ihm wird untersagt die Toilette und Küche zu benutzen. Und dann sind die Konflikte da.
Stellen Sie sich einmal vor – da wurde jemand wegen seines Glaubens verfolgt. Er kommt nach Deutschland, fühlt sich sicher und stellt dann fest, dass er auch hier seinen Glauben nicht leben kann. Wo soll er denn nun hin?“
[…]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s