Baroness Cox: Aserbaidschan bleibt ein Aggressor

Baroness Cox, Mitglied des britischen Oberhauses besuchte in Artsakh (Bergkarabach) armenische Soldaten an der Font.

Gegenüber dem armenischen Radio sagte sie: „Ich bin keine Armenierin, aber Menschen wie ich sollten den armenischen Soldaten dankbar sein. Alle Christen auf der Welt sind ihnen dankbar. Denn sie schützen ihre Grenzen nicht nur für die Armenier selbst. Sie tun es für alle Christen auf der Welt.“

Es war der erste Besuch der Baroness in der Region seit den Vier-Tage-Krieg im April 2016. Damals versuchten aserbaidschanischen Truppen blitzkriegartig und unvermittelt gleichzeitig alle Fronten zu durchbrechen. Baroness Cox gab gegenüber Reportern an, westliche Medien würden den Kern der Situation in Artsakh nicht richtig wiedergeben.

„Die internationalen Medien können arbeiten, wie sie wollen, aber wir wissen was in Wirklichkeit passierte. Deswegen ist es unsere Aufgabe, die Welt darüber zu informieren dass Aserbaidschan der Aggressor bleibt. Wir wissen von brutalen Enthauptungen und Folter an armenischen Soldaten seitens aserbaidschanischer Streitkräfte. Es handelt sich dabei um drastische Verletzungen internationalen Rechts“, so Baroness Cox weiter.

 

Text auf Englisch: http://asbarez.com/155198/azerbaijan-remains-an-aggressor-says-baroness-cox/

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s