Tichys Einblick: Deutsche Ezidi schreiben an Masud Barzani

Tichys Einblick dokumentiert den Brief, mit dem sich die ezidischen Gemeinden in Deutschland an den Präsidenten der Autonomen Region Kurdistan im Irak gewandt haben.
Die Jeziden/Ezidi sind eine monotheistische Glaubensgemeinschaft im Nordirak und Nordsyrien. Als eigenständige Religion mit tradierten Bezügen zum Zoroastrismus gelten sie dem Koran, dessen Anhänger die Heimat der Ezidi seit dem siebten Jahrhundert überrollten und große Teile der Bevölkerung zwangsislamisierten, als zu vernichtende Ungläubige. Als 2014 die Fundamentalmuslime des Islamischen Staat den Norden des Irak eroberten, kam es zum Genozid am ezidischen Volk. Fast eine halbe Million wurde vertrieben, zigtausende ermordet und Mädchen und junge Frauen als Sexsklaven missbraucht und in die arabischen Staaten verkauft.
Jetzt haben sich die ezidischen Gemeinden in Deutschland in einem Brief an den Präsidenten der Autonomen Region Kurdistan im Irak gewandt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s